Nachrichten aus Alfhausen

Alfhausen: Frau bei Kreuzungsunfall verletzt

Alfhausen (ots) - Gegen 12:10 Uhr befuhr eine 20-jährige Frau aus Bersenbrück am Sonntag den Waller Esch in Richtung Bundesstraße 68. Bei Grünlicht bog die Frau mit ihrem Audi A1 nach links in Richtung Bersenbrück ab. Dabei übersah sie die Bevorrechtigung einer 20-jährigen Frau aus Alfhausen, die aus der Heeker Straße die B68 in Richtung Ankum überqueren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß und die Frau aus Alfhausen erlitt leichte Verletzungen, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin kam mit dem Schrecken davon. Der Renault war nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Tödlicher Verkehrsunfall mit Quad

Alfhausen (ots) - Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Heeker Straße (K145) in Alfhausen. Gegen 19:45 Uhr überquerten ein 24-jähriger Mann und eine 21-jährige Frau, aus Richtung Ankum kommend, die Bundesstraße 68 mit ihren Quads. Hinter der Ampelkreuzung verlor die 21-jährige Frau aus Alfhausen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie zunächst mit einer Mülltonne, im weiteren Verlauf mit einem massiven Wegweiser. Bei diesem Anstoß zog sich die Frau so schwere Verletzungen zu, dass sie trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle verstarb. Ein alarmierter Rettungshubschrauber ging noch zur Landung, jede Hilfe kam aber zu spät. Neben der Polizei Bersenbrück eilte der Zentrale Verkehrsdienst aus Osnabrück zum Unfallort, die Unfallstelle wurde bis in die Nacht vermessen und Spuren gesichert. Die Feuerwehr Alfhausen unterstützte die Polizei mit Absperrmaßnahmen und der Ausleuchtung der Unfallstelle. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde das verunfallte Quad sichergestellt. Zur Betreuung des 24-Jährigen und weiterer Angehöriger erschien ein Notfallseelsorger vor Ort. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: GPS-Empfänger gestohlen

Alfhausen (ots) - Unbekannte Täter machten sich in der Nacht zu Mittwoch (20.15 Uhr - 08.00 Uhr) an einer landwirtschaftlichen Zugmaschine zu schaffen. Diese stand in einer Fahrzeughalle auf einem Hof an der Ueffelner Straße unweit der Uphauser Straße. Von dem Dach der Maschine entfernten sie den mittels Schloss gesicherten GPS-Empfänger gewaltsam aus der Halterung und nahmen diese an sich. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter oder die Tat unter 05439/9690. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Konstanze Heine Telefon: +49 541 327-2072 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Pkw kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich - ein Leichtverletzter

Alfhausen (ots) - Am Freitag, gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Osnabrücker die Bundesstraße 68 von Bersenbrück in Richtung Alfhausen. Auf Höhe der Einmündung Brandewieden Boll kam der junge Mann alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Pkw. Der Opel Corsa blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Da das Fahrzeug nach dem Unfall gequalmt hatte, wurde die Feuerwehr Alfhausen zu dem Unfall hinzugerufen. Die Wehrleute konnten sich aber auf die Absicherung der Unfallstelle und den vorbeugenden Brandschutz beschränken. Der Unfallfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Als ein Abschleppunternehmer mit der Bergung des Unfallfahrzeugs begann, wurde im Inneren ein Smartphone aufgefunden, auf welchem noch ein Video-Livestream abgespielt wurde. Die Polizei geht daher davon aus, dass die Ablenkung durch das Smartphone unfallursächlich gewesen sein könnte. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 Mobil: 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Senior von falschem Telekom-Mitarbeiter betrogen

Alfhausen (ots) - Am Dienstag läutete es in der Hauptstraße gegen 13:45 Uhr an der Haustür eines Rentners. Der 80-Jährige öffnete die Tür und traf auf einen Mann, der sich als Mitarbeiter der Telekom ausgab. Er eröffnete dem Senior, dass dieser in den letzten Monaten zu viel Geld bei der Telefonrechnung bezahlt habe, dieses Geld solle ihm nun erstattet werden. Gemeinsam betrat man die Wohnung, um die Modalitäten zu besprechen. Für die Rückzahlung notierte sich der vermeintliche Servicemitarbeiter Daten von Kontoauszügen und ließ sich die EC-Karte aushändigen. Von der Karte wurde die Kontonummer notiert, auf die die Rückzahlung erfolgen sollte. Der Betrüger händigte die EC-Karte wieder aus, ließ sich dann noch die Telefonanlage zeigen und verabschiedete sich im Anschluss. Kurz darauf stellte der 80-jährige Mann fest, dass ihm nicht seine eigene EC-Karte zurückgegeben worden war. Zwar sah die Karte seiner eigenen zum Verwechseln ähnlich, war aber auf eine Frau aus Bremen ausgestellt. Der Rentner kontaktierte seine Bank und ließ seine EC-Karte sperren. Allerdings waren von dem Betrüger bereits rund 1000 Euro abgehoben worden, dieses Geld wird nicht erstattet. Der falsche Telekom-Mitarbeiter kann wie folgt beschrieben werden: - männlich - 35 - 40 Jahre alt - dunkle Haare, unauffällige Frisur - kein Bart - sprach Hochdeutsch - dunkler Anzug, Mitarbeiterausweis der Telekom auf dem Bauch - führte ein Klemmbrett / eine Schreibmappe bei sich Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Polizei unter 05464/968560 oder 05439/9690 in Verbindung zu setzen. Gleichzeitig nimmt die Polizei diese Tat zum Anlass, erneut vor derartigen Betrügereien zu warnen. Die Bürgerinnen und Bürger sollten unerwarteten Besuchern mit einer gesunden Skepsis begegnen. Man sollte sich eine Legitimation zeigen lassen und das vorgetragene Anliegen auf Schlüssigkeit prüfen. Auskünfte zu Eigentums- und Vermögensverhältnissen, Kontodaten und ähnliche Angaben sollten zu keiner Zeit leichtfertig persönlich oder am Telefon mitgeteilt werden. Im vorliegenden Fall wäre eine Erstattung automatisch an das Rechnungskonto gerichtet worden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 ; 0152/09399168 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Zusammenstoß im Begegnungsverkehr - Verursacher flüchtet

Alfhausen (ots) - Am Dienstag ereignete sich auf der B68 zwischen Hesepe und Alfhausen ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Gegen 11:30 Uhr befuhr ein 65-jähriger Mann aus Ankum mit seinem dunklen Renault Kangoo die Bundesstraße in Richtung Alfhausen. Auf Höhe der Parkplätze "Thiener Feld" setzte im Gegenverkehr ein Fahrzeug zum Überholen an. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der 65-Jährige einen seitlichen Zusammenstoß zwischen seinem Renault und dem entgegenkommenden Fahrzeug nicht mehr verhindern. Bei dem Unfallverursacher soll es sich um einen weißen VW Bulli bzw. Transporter gehandelt haben. Das Fahrzeug entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, muss im Bereich der Fahrerseite allerdings sichtbare Beschädigungen aufweisen. Den Unfallhergang bestätigten drei unabhängige Zeugen, die hinter dem Renault des Ankumers fuhren. Sie hatten mit ihrem Pkw noch rechtzeitig ausweichen können. Der Unfall ereignete sich so plötzlich, dass keiner der Beteiligten das Kennzeichen des Unfallverursachers ablesen konnte. Die Ermittler der Polizei Bersenbrück erhoffen sich Zeugenhinweise, diese werden telefonisch unter 05439/9690 entgegengenommen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Zwei Verletzte bei Unfall auf B68

Alfhausen (ots) - Am Samstagmittag, gegen 12.30 Uhr, befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW Golf die Bersenbrücker Straße (B68) in Fahrtrichtung Bersenbrück. Als drei vorausfahrende Fahrzeuge vor der Golffahrerin verkehrsbedingt hielten, erkannte die junge Frau aus Löningen dies zu spät und fuhr auf einen Ford vom Typ "Focus" auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf einen VW "Scirocco" und dieser auf einen BMW geschoben. Bei der Kollision wurden die Verursacherin und die 55-jährige Fordfahrerin leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro. Der VW Golf und der Ford mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die 55-Jährige wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Auf der Bundesstraße kam es während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Jannis Gervelmeyer Telefon: 0541/327-2073 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alfhausen: Tödlicher Wohnungsbrand

Alfhausen (ots) - Am Sonntagabend, gegen 20:55 Uhr, nahmen zwei Bewohnerinnen eines Mehrparteienhauses in der Lärzer Straße das Piepen eines Rauchmelders wahr. Die beiden Frauen bemerkten ein Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoss und wählten umgehend den Notruf. Eine 34-jährige Frau verschaffte sich noch Zugang zu der brandbetroffenen Wohnung, konnte dem 62-jährigen Bewohner mit Gehbehinderung allerdings nicht mehr helfen. Die Frau wurde durch Rauchgase und Hitze leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden. Ein hinzugekommener Ersthelfer, 21 Jahre alt, betrat die Brandwohnung ebenfalls noch, konnte aufgrund des fortgeschrittenen Brandgeschehens allerdings auch nicht mehr helfen. Die Feuerwehren aus Alfhausen, Rieste und Ankum gingen mit schwerem Atemschutz in das Mehrfamilienhaus vor und löschten den Brand. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 62-jährigen Wohnungsinhabers feststellen. Zur Brandursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor, Hinweise auf ein Fremdverschulden wurden allerdings nicht gefunden. Die Feuerwehr hatte alle Wohnungen des Mehrparteienhauses gewaltsam geöffnet und nach weiteren Bewohnern abgesucht. Die Belastung durch Rauchgase war so groß, dass die verbliebenen Bewohner die Nacht nicht in ihren Wohnungen verbringen konnten. Von den Ermittlern der Polizei wurde die betroffene Wohnung beschlagnahmt und versiegelt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Osnabrück Matthias Bekermann Telefon: 0541/327-2071 E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-os.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2